Skip to main content

Babyphone mit Kamera – zu jeder Zeit alles im Blick.

Babyphone mit Kamera - Philips Avent SCD610 VideoDas Babyphone der Klassiker für frisch gebackene Eltern. Gehört es doch schon seit vielen Jahren zur Grundausstattung beim Babyglück. Auch an Ihnen geht die Entwicklung natürlich nicht vorbei. So gibt es inzwischen das Babyphone mit Kamera.

Die analogen oder auch digitalen Überwacher registrieren zuverlässig jedes noch so kleine Geräusch. Auch wenn das Baby ruhig vor sich hin schlummert. Lauern hier doch viele Gefahren. Von einer gefährlichen Liegeposition bis hin zur Bettdecke. Alles kann eine Gefahr fürs kleine Glück sein. Da möchten gerade die Mamas aber auch Papas nichts verpassen.

Die vollautomatische Kontrolle entlastet hier doch sehr. Schafft zugleich noch eine zuverlässige Überwachung und Kontrolle. Für alle Eventualitäten. Und gleichzeitig beruhigt es die angespannten Nerven der frisch gebackenen Eltern.

Wie funktioniert ein Babyphone mit Kamera?

Ein Babyphone ist ausgestattet mit einigen Sensoren. Diese registrieren jedes noch so kleine Geräusch. Je nach Ausstattung auch jede Bewegung. Mit anderen Worten: Es hört und sieht alles. Das wunderbare speziell bei einem Babyphone mit Kamera ist. Dass wir auch alles sehen können ohne das Baby zu stören.

Das Babyphone und seine Grundfunktionen.

Zuerst einmal ist es besonders wichtig, dass es sich auch leicht bedienen lässt. Die meisten Geräte verfügen über eine Kontrollleuchte. Diese zeigt den aktuellen Status an. Darüberhinaus verfügen diese über bis zu 16 Kanäle. Welche manuell eingestellt werden.

Hochwertige und intelligente Babyphone wählen den Kanal in Ihren Grundfunktionen selbst. Das ist besonders praktisch. Weil man sich nicht mit der Technik befassen muss. Sondern sich auf das Wesentliche konzentrieren kann.

Tipp Numero 1: Einstellbare Geräusch Pegel und steuerbare Mikrophone bilden ein Kriterium. Bei Ihrer Kauf Entscheidung.

Wo stellt man ein Babyphone mit Kamera auf?

Babyphone mit Kamera - Philips Avent SCD630/26 VideoHier spielt nun die Empfindlichkeit der Geräte eine große Rolle. Achten Sie hier beim Kauf besonders darauf.

Ganz besonders wenn es sich um das erste Mal handelt. Dass Sie ein Babyphone in Händen halten. Stellt sich die Frage: Wo stelle ich das Phone denn nun hin? Es ist wirklich nicht ratsam das Babyphone direkt beim Baby aufzustellen. Und bitte schon gar nicht am Kopf des Babys.

Bei einem weniger empfindlichen Babyphone. Sollte der Sender zumindest am Fußende aufgestellt werden. Eines mit höherer Empfindlichkeit findet sein Platz irgendwo im Zimmer. Beispielsweise im Regal oder auf dem Wickeltisch. Besonders bei den Modellen mit Kamera spielt natürlich das Sichtfeld eine Rolle. Ein optimaler Platz ist wenn das Babyphone leicht schräg von oben ins Bettchen schauen kann.

Tipp Numero 2: Je höher die Empfindlichkeit. Je weiter entfernt vom Baby. Können Sie das Babyphone mit Kamera somit auch aufstellen.

Tipp Numero 3: Achten Sie beim Aufstellen darauf. Dass sich durch die Kabel keine Stolperfallen bilden. Besonders weil Sie das Zimmer häufiger im Dunkeln betreten werden.

Was ist eine Babyphone App?

Gerade im Online Zeitalter. Wird auch häufig nach einer App als Anwendung gefragt. Beliebt sind besonders Babyphone mit vielen Funktionen. Ich persönlich rate hier sich auf das wesentliche zu konzentrieren. Viele Funktionen machen die Geräte auch oft kompliziert. Ist es zu kompliziert, ist es keine Erleichterung mehr. Es geht hier ums Baby. Und nicht um irgendwelche Spielereien.

Wie funktioniert eine Babyphone App?

Im Grunde genommen ist die recht einfach. Sobald das Babyphone eine Bewegung oder ein Geräusch registriert. Verbindet sich dieses mit einer von Ihnen bestimmten Nummer. Also im Regelfall Ihr Handy. Die Daten werden dann auf Ihr Handy übertragen. Das klingt zuerst mal toll. Doch sollten wir dabei auch bedenken. Je weiter wir uns vom Baby entfernen. Umso länger benötigen wir auch im Problemfall zu unserem Baby zu gelangen. Wir haben hier auch eine Verantwortung.

Der große Nachteil der Babyphone Apps.

Hier möchte ich mich auf die Auswertungen der Stiftung Warentest berufen. Es wurde eine viel zu hohe Strahlenbelastung bemängelt. Ich ganz persönlich würde kein Baby einer Strahlenbelastung aussetzen. Letztendlich muss man dies jedoch selbst für sich entscheiden.

Warum sollte man ein Babyphone mit Kamera kaufen?

Babyphone mit Kamera - Philips Avent SCD610 Video - 1Nun frisch gebackene Eltern machen sich zunächst einmal viele Sorgen um Ihr Neugeborenes. Das ist auch zu Beginn ganz normal. Da stellen sich viele Fragen. Wie lege ich den kleinen Schatz schlafen. Auf den Bauch oder doch besser auf den Rücken? Und natürlich vieles mehr. Ganz am Anfang ist es sogar so, dass man sich Sorgen macht. Wenn man so gar nichts hört. Alles in allem sorgt das Neugeborene für sehr unruhige und stressige Nächte.

Kann man nun auf ein Livebild schauen. Und sieht seinen Schatz zufrieden schlummern. So ist das wesentlich beruhigender. Als nur einfach nichts zu hören. Allein hierfür ist eine eingebaute Kamera eine Wohltat für die frisch gebackenen Eltern.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Man kann auch sagen: Ein Bild beruhigt mehr als Stille. Das gilt auf jeden Fall für die ersten Wochen. Später ist man irgendwann froh, wenn es mal ruhiger ist.

Der Babyphone mit Kamera – Ratgeber.

  • Was sollte man beim Kauf eines Babyphone mit Kamera beachten?
  • Welche Geräte sind gut?
  • Welche Gefahren bestehen bei Babyphonen?

Diesen Fragen gehen wir in unserem Babyphone Ratgeber nach. Und noch einigen mehr. Wir möchten Ihnen dort mit Rat und Tat zur Seite stehen. Erfahren Sie welches die Topmodelle sind. Welche das beste Preis- Leistungsverhältnis haben. Wir liefern eine unabhängige, ehrliche Meinung. Und bieten Ihnen eine praktische Kaufberatung.